Bioenergiedorf

Ein neues touristisches Zentrum
plus Wohnen auf Dauer oder auf Zeit in der Natur des Almtals

Fotogalerie

Der Mühlbach fließt am Hauptgebäude der Danzermühle vorbei und mündet in die Alm.

Mühlbach an der Einfahrt zur Danzermühle
Mühlbach an der Einfahrt zur Danzermühle
Mühlbachbrücke zum Parkplatz
Mühlbachbrücke zum Parkplatz
Mühlbach neben Hauptgebäude
Mühlbach neben Hauptgebäude
Mühlbach kurz vor der Almmündung
Mühlbach kurz vor der Almmündung

Die Danzermühle besteht heute aus 3 Gebäuden mit insgesamt 15 Wohneinheiten. Ein weiteres Gebäude mit 4 Wohneinheiten zum Kauf oder zur Miete ist derzeit in Vorbereitung.

Danzermühle 1
Danzermühle 1
Das Hauptgebäude beim Mühlbach
Das Hauptgebäude beim Mühlbach
Danzermühle 1
Danzermühle 1
Danzermühle 1 und 2
Danzermühle 1 und 2

Die Gebäude sind in eine Parklandschaft eingebunden, die zur Danzermühle gehört

Pettenbach Danzermuehle die Umgebung 18
Danzermühle 1 im Frühling
Parkanlage gegenüber Danzermühle 1
Parkanlage gegenüber Danzermühle 1
Parkanlage Danzermühle
Parkanlage Danzermühle
Freizeitplatz Danzermühle
Freizeitplatz Danzermühle
Wiesengrund Danzermühle
Wiesengrund Danzermühle
Feuerstelle Danzermü
Feuerstelle Danzermü
Blick auf Zwillingskogel
Blick auf Zwillingskogel

Die Danzermühle endet bei der Mündung Mühlbach in die Alm am Hauser Wehr

Steg der Danzermühle beim Wehr
Steg der Danzermühle für den Almuferweg
Hauser Wehr an der Alm
Hauser Wehr an der Alm beim Brückensteg
Blick von der Mündung Mühlbach in die Alm
Blick von der Mündung Mühlbach in die Alm

Für jede Wohnanforderung die richtige Wohngrundlage

  • Ferienwohnung für den Erholungsurlaub mit Ausgangspunkt Almtal
    z.B. Wandern, Radfahren, Besichtigungen, Skiurlaub im Skigebiet Kasberg, Klettern, Fliegenfischen, …
  • zeitweise Wohnung für mobile Angestellte (Vertrieb, Techniker etc.) in der Region Salzkammergut
  • dauerhafte Wohnung
    – als Immobilienanlage
    – zur Selbstnutzung
    – als Mietwohnung in Danzermühle 1 oder 2

Die besondere Lage des Landgutes Danzermühle im Almtal zwischen Almfluss und Mühlbach mit der Gesamtfläche von ca. 50 000 m2 bietet zum Wohnen und als touristischer Ausgangspunkt im Almtal die optimalen Rahmenbedingungen.

Barrierefreie Wohnungen und Häuser sind in einer landschaftlich sehr ruhigen Wohnlage ohne Durchgangsstrassen eingebettet und ermöglichen eine ideale Voraussetzung für eine zukunftsorientierte Wohnstruktur mit hoher wegweisender Wohnqualität.

Ein nachhaltiges Bioenergiedorf

Das Ziel der Energiebeschaffung für Wärme und elektrischen Strom ist eine weitgehende Selbstversorgung mit regenerativer Energie. Das schafft eine vorbildliche nachhaltige Lebensgrundlage, die mit modernsten Techniken unterstützt wird. Dafür  arbeiten wir an einem speziellen Energiekonzept.

Bioenergiedorf-3000 Meter
Bioenergiedorf Landgut Danzermühle
Wohnpark und Naturpark
Katasterüberblick Danzermühle

Wie sind wir zu finden

Die Anfahrt erfolgt von den Autobahnen A1 (Ausfahrt  Vorchdorf)  oder Autobahn A9 (Ausfahrt Ried). Genutzt wird die neue  Umgehungsstrasse von Pettenbach über den Kreisverkehr in Richtung Scharnstein.  Von dort nach ca. 2 km direkt hinter dem Renault-Autohaus Panhuber rechts in die Wengstr.. Nach 500 m ist die Anfahrt zum Landgut Danzermühle deutlich ausgeschildert.

Anfahrt

Das Landgut Danzermühle als zentrale Ausgangsbasis für touristische Unternehmungen

Die direkte Anbindung an den neuen Almuferweg schafft für Wanderungen den optimalen Einstieg. Für Radfahrer bietet sich der direkt vorbeiführende Radweg R11 als optimale Voraussetzung für eine erholsame Freizeitgestaltung in Richtung Almsee – Grünau (ca. 25 km) oder nach Norden in Richtung Vorchdorf bis zur Mündung der Alm in die Traun bei Bad Wimsbach-Neydharting (ca. 25 km) an.
Trotzdem ist auch für Städteausflüge mit dem Auto eine verkehrsgerechte Schnellanbindung an  Wels und Linz (20-30 Min.) durch die neue Ortsumfahrung von Pettenbach gegeben und auch Naherholungsgebiete im Salzkammergut wie Grünau und Gmunden sind in wenigen Minuten erreichbar.
Auch die Zugververbindungen mit der ÖBB z.B. von  Linz und Wels in Richtung Grünau (Haltestelle Steinbachbrücke) sind in 50 Minuten regelmäßig nutzbar.

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort